Fragen und Antworten: BU-Versicherung

Aus unseren zahlreichen Gesprächen mit jungen Juristen haben wir die wichtigsten Fragen und Antworten zur Berufsunfähigkeitsversicherung für Sie zusammengestellt. Kaum ein anderes Unternehmen in Deutschland hat sich in den letzten Jahren so intensiv mit dem Berufsunfähigkeitsschutz für Studenten der Rechtswissenschaften, Rechtsreferendaren und Rechtsanwälten auseinandergesetzt wie die hemmer finance AG.

MEHR ERFAHREN

Fragen zur Berufsunfähigkeitsversicherung

Wie kann ich als Rechtsanwalt berufsunfähig werden?

Die meisten Menschen denken beim Thema Berufsunfähigkeit zunächst an Unfälle. Tatsächlich spielen Unfälle als Ursache für eine Berufsunfähigkeit eine eher untergeordnete Rolle. Gerade einmal 4,10 % der Berufsunfähigkeitsfälle bei Juristen haben mit Unfälle, Suizid oder Gewalt zu tun. Die Ursachen dafür, dass ein Rechtsanwalt seiner Arbeit nicht weiter nachgehen kann, liegen in anderen Bereichen. Die meisten BU-Fälle bei Anwälten gehen auf bösartige Neubildungen (Tumore, Krebs) 25,10 %, auf Nerven- und Geisteskrankheiten 23,40 % und Herz- und Kreislauferkrankungen 22,50 % zurück.

Warum sollten Rechtsanwälte Sondertarife nutzen?

In meist zeitlich begrenzten Aktionen können Jurastudenten, Rechtsreferendare und Rechtsanwälte Sondertarife nutzen. Dabei bieten die Versicherungsgesellschaften den Juristen verkürzte Gesundheitsfragen bei Antragstellung an. Nicht jede Vorerkrankung und jeder Arztbesuch der letzten 10 Jahre muss dann aufgelistet werden. Oft ist eine Erklärung zur Dienstfähigkeit schon ausreichend. Dadurch wird der Arbeitsaufwand bei Vertragsabschluss geringer und die Wahrscheinlichkeit, ein gutes Vertragsangebot zu bekommen, steigt.
Werden Gesundheitsfragen im Antrag falsch oder unvollständig beantwortet, kann dies den Vertrag wertlos machen. Im Falle einer Berufsunfähigkeit geht es meist um sehr hohe Summen, so dass der Versicherer genau prüft, ob er leisten muss oder nicht. Rund ein Viertel der abgelehnten BU-Leistungsfälle geht auf fehlerhafte Gesundheitsangaben zurück (Quelle: Franke und Bornberg, BU-Leistungsstudie 2016)

Was bedeutet abstrakte oder konkrete Verweisung?

Die meisten Versicherer verzichten in ihren neuen Bedingungswerken auf die „abstrakte Verweisung“. Ist der Versicherungsnehmer in seiner aktuellen Tätigkeit berufsunfähig, kann der Versicherer die Leistung nicht verweigern, auch wenn der Versicherungsnehmer möglicherweise noch eine andere zumutbare Tätigkeit ausüben könnte.
Rechtsanwälten steht über die Deutsche Anwalt- und Notar-Versicherung ein Tarif zur Verfügung, der auch auf die „konkrete Verweisung“ verzichtet. Hier würde der Versicherer auch dann eine Berufsunfähigkeitsrente zahlen, wenn man im bisher ausgeübten Beruf berufsunfähig ist und einer anderen Tätigkeit nachgeht.

Welchen Vorteile bietet hemmer finance?

Die hemmer finance AG hat die Angebote für Juristen analysiert und kann bei vielen Gesellschaften rabattierte Verträge anbieten. Für eine individuelle Empfehlung berücksichtigen wir die Karriereplanung unserer Kunden und führen Risikovoranfragen bei verschiedenen Gesellschaften durch. Als Partner des juristischen Repetitoriums hemmer haben wir über 10 Jahre Erfahrung bei der Absicherung von Rechtsanwälten, Notaren und angestellten Juristen.

Unsere Downloads

Jetzt Broschüre downloaden

Berufsunfähigkeitsversicherung Rechtsanwalt

Die wichtigsten Fakten zum Berufsunfähigkeitsschutz für Anwälte

Download

Kontaktformular für die Berufsunfähigkeitsversicherung für Juristen

Bitte informieren Sie mich über das Thema Berufsunfähigkeitsversicherung


Vorname:

Nachname:

Telefon-Nummer:

E-Mail-Adresse:
Beruf: